Costa Rica
…Wo das Paradies Wurzeln schlägt


Grenzenlose Weite, buntes Vogelgezwitscher und dichtes Grün. Mehr als ein Viertel der Landesfläche Costa Ricas steht unter Naturschutz  und bietet unzählige Möglichkeiten, die riesige Artenvielfalt und eine Fülle von Regenwäldern, Vulkanen, reißenden Flüssen, Bergen und Stränden zu entdecken. Lernen Sie bei einem Kochkurs die Zubereitung eines köstlichen traditionellen Gerichts kennen und erhalten beim Besuch einer Dorfschule und einer Farm spannende Einblicke in das Landleben. Sie erfahren, wie Costa Rica dem Titel „Musterland des nachhaltigen Tourismus“ alle Ehre macht. Tauchen Sie mit DESIGNER TOURS in unberührte Natur mit faszinierender Flora und Fauna ein! Folgen Sie uns auf ein aufregendes Naturerlebnis…

Reiseverlauf :

1.Tag: Donnerstag / 29.03.2018 : Flug nach San José
Individuelle Anreise nach Düsseldorf. Nutzen Sie unser deutschlandweites Rail & Fly Angebot in der 2.Klasse der DB AG. Über Madrid erreichen Sie mit IBERIA am späten Nachmittag den Flughafen Sanatamaría in San José. Nach der Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung Fahrt zu Ihrem Hotel. (A)

2.Tag: Freitag / 30.03.2018: San José > Irazu National Park  > Cartago > Orosi Tal  > Turrialba
Über die legendäre Panamericano starten Sie heute Ihre erste Exkursion in das Gebiet des Nationalparks Irazu mit dem gleichnamigen, noch aktiven Vulkan. Mit 3.432 Metern über dem Meeresspeigel gilt er als der höchste Punkt der Cordillera Central. Als Kontrast zum saftig-grünen Gemüseanbaugebiet tauchen Sie weiter oben in eine karge Kraterlandschaft ein, in deren Abgrund sich ein grünschimmernder Kratersee befindet. Bei wolkenfreiem Wetter eröffnet sich Ihnen eine grandiose Weitsicht über Pazifik und Atlantik. Nach diesem atemberaubenden Ausblick besichtigen Sie die prächtige Basilica de Nuestra Señora de los Angeles im nahegelegenen Cartago. Als eines der heiligsten Gebäude Costa Ricas ist es ein Walfahrtsort für viele Gläubige aus ganz Südamerika. Nicht nur Orchideenfreunde kommen bei dem Besuch des Lankaster Gartens auf ihre Kosten: Eine Pracht von über 800 verschiedenen Orchideen-Arten in allen erdenklichen Farbvariationen vom kräftigen Violett bis Hellgelb und Dunkelrot erwarten Sie. Sehenswert ist die älteste Kirche des Landes, die inmitten des immergrünen fruchtbaren Orosi-Tals liegt. Sie wurde 1743 von Franziskanermönchen erbaut und ist noch immer mit Originalelementen ausgestattet, im Inneren befindet sich ein kleiner gläserner Sarg. Die letzte Etappe des Tages führt nach Turrialba. (F)

3.Tag: Samstag / 31.03.2018: Turrialba >Tortuguero
Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihre Fahrt in die karibischen Lowlands und in das Dorf Tortuguero, das ausschließlich mit dem Boot erreicht werden kann. Zahlreiche verschlungene Flüsse, Kanäle und Lagunen säumen sich in diesem Gebiet zwischen einer üppigen Flora und Fauna des tropischen Regenwalds. Aus dem Spanischen übersetzt heißt Tortuguero „Platz, an den die Schildkröten kommen“,  ist es das Zuhause verschiedenster Schildkrötenarten und eines der wichtigsten Eiablageplätze der Suppenschildkröte. Diese, aber auch die Riesen-Lederrückenschildkröte und die Karettschildkröten sind vom Aussterben bedrohte Arten. So sperren die Parkranger den 36 km langen Strand während der nächtlichen Eiablage, damit der Ablauf nicht unterbrochen wird. Wenige Monate später, im Zeitraum von September bis Dezember, sind aus den Eiern Jungschildkröten geworden, die sich in den frühen Morgenstunden ihren Weg ins Meer bahnen. (F, M, A)

4.Tag: Sonntag / 01.04.2018: Tortuguero
Einen Teil des über 21,000 Hektar großen Nationalparks Tortuguero dürfen Sie heute auf verschiedenen Bootsstrecken durch die verflochtenen Arme des grünen Dschungels entdecken. Tauchen Sie ein in ein wahres Naturparadies mit einer großartigen Vegetationsvielfalt und lauschen Sie den durchdringenden Stimmen und Geräuschen der verschiedenen Vogelarten. Im ganzen Nationalpark gibt es über 400 Arten zu beobachten. Flussschildkröten, Kaimane, Otter, Seekühe und Alligator-Hechte sind in den weitverzweigten Kanälen beheimatet. (F, M, A)

5.Tag: Montag / 02.04.2018: Tortuguero > Caño Blanco >Sarapiqui
Am frühen Morgen kehren Sie auf dem Wasserweg zurück nach Caño Blanco und nehmen den Überlandweg nach Sarapiqui. Unterwegs stoppen wir für eine Mittagspause. In La Tirimbina erwartet uns eine spannende Nachtwanderung durch den Regenwald. Lauschen Sie den Stimmen des nächtlichen Dschungels. (F, M)

6.Tag: Dienstag / 03.04.2018: Sarapiqui  > Arenal / La Fortuna
Unser heutiger Tag führt uns auf eine zweistündige Wanderung durch die Tiefen des Regenwalds. In der Region La Fortuna de San Carlos befinden sich die aktivsten Vulkane der Welt. Costa Ricas spektakulärste Attraktion ist der Vulkan Arenal, der eine Höhe von 1.633 m misst und einst als erloschen galt, bis er 1968 plötzlich ausbrach und ein ganzes Dorf unter seinem Lavagestein begraben hat. Auch heute ist der Vulkan noch aktiv und lässt den Besucher stündlich einige leichte Eruptionen, Dampf-Rauch- und Aschewolken miterleben. Auf verschlungenen, teilweise Lavabedeckten Pfaden nähern Sie sich auf einer kleinen Wanderung dem gewaltigen Naturerlebnis. Westlich des Vulkans liegt der Lake Arenal, einer der größten Binnensee Costa Ricas, der sich über 80 km ² erstreckt und zur Energiegewinnung künstlich aufgestaut wurde. Er deckt etwa 60 % des Landbedarfs an elektrischer Energie und bietet an den Flachwasserzonen genügend Raum für die eleganten Schmuckreiher, deren Federn um die Jahrhundertwende als Schmuck für Damenhüte verwendet wurden, aber auch Grünfischer und Gelbstirn-Blatthühnchen sind zu beobachten. Vorort haben Sie fakultativ die Möglichkeit, auf dem Rücken einiger Pferde zu beeindruckenden Wasserfällen zu reiten und die gewaltigen Wassermassen in das kristallklare Wasser stürzen zu sehen. Zur Auswahl steht Ihnen eine weitere Wanderung, eine Bootsfahrt auf dem Caño Negro oder eine Kajakfahrt. Den Abend des heutigen, wirklich erlebnisreichen Tages lassen Sie in Tobacón ausklingen. Wer optional mag, entspannt in den heißen und mineralhaltigen Quellen und lässt die gewonnenen Eindrücke Revue passieren. Inmitten einer üppigen, tropischen Gartenlandschaft liegt das Thermalbad, durch das sich der vulkanisch erwärmte Fluss Tobacón schlängelt. (F, A)

7.Tag: Mittwoch / 04.04.2018: Arenal Volcano National Park > Cultour Casona Río Fortuna
Nach einem reichhaltigen Frühstück machen Sie sich auf in den Nationalpark Arenal Volcano. Eine Wanderung führt Sie durch das dichte Grün und das erstarrte Lavagestein, dass sich in bizarren Formen beim großen Ausbruch 1968 seinen Weg geschlungen hat. Am Nachmittag entdecken Sie das Landleben Costa Ricas bei einer sogenannten „Cultour“ in La Casona. Hier besuchen Sie eine Zuckerrohrfabrik, in der die Ernte noch in traditioneller Weise durchführt wird. Nach Aussaht der Pflanzen werden diese nach 9-24 Monaten geerntet. Von Hand werden die Pflanzen hier am untersten Ende abgeschnitten, der obere Teil mit Blättern entfernt und weiterverarbeitet, die abgeschnittenen Halmenden schießen dann erneut aus und können bis zu acht Mal wieder geerntet werden. Je nach Herstellungsweise unterscheidet man die verschiedenen Zuckerarten. Anschließend steht eine kleine Kaffeepause auf dem Programm, bei der Sie eine Einführung in die traditionelle Art der Zubereitung erhalten. Alle Neugierigen sind eingeladen, bei der Vorbereitung des Kaffees und eines landestypischen Snacks mitzuwirken. Nach einer ausreichenden Stärkung werden Sie mit einem Traktor entlang verschiedener Plantagen gefahren, genießen die die Aussicht auf die traumhafte Landschaft  und erhalten einen Eindruck der Farm- und Weidelandschaft. Lassen Sie sich durch die Räume einer örtlichen Schule führen, um das ländliche Schulleben kennenzulernen. Unser nächster Stopp führt Sie zu einer alteingesessenen Familienfarm um Herrn Don Dago. Er wird Ihnen von seiner Idee des ökologischen Anbaus erzählen und Ihnen die Lebensweise und das Landleben der Costa Ricaner weitergeben. An diesem Abend erwartet Sie ein schmackhaftes DESIGNER TOURS Special, bei dem Ihnen ein ganz traditionelles Essen serviert wird. Genießen Sie die leckeren Empanadas  oder ein Ensalada de Palmitos, der aus Fleisch und Palmherzen besteht,  in Bananenblätter eingewickelt und gedämpft wird. (F, A)

8.Tag: Donnerstag / 05.04.2018: Arenal / La Fortuna > Monteverde > Selvatura  Park
Nach dem Frühstück genießen Sie die ruhige Fahrt über den Lake Arenal, bevor es auf einer eher holprigen Schotterstraße weiter nach Monteverde geht. Hier erwartet Sie eine bunte Tour durch die Schmetterlingsfarm, auf der sich über 20 verschiedene Arten auf einigen süßen Früchten versammeln. Ihr Weg führt Sie durch den Kolibri Garten, in dem über 100 der beeindruckenden Vögel mit einem bunt und manchmal metallisch grün schimmernden Gefieder und einem leichten surren an Ihnen vorbei schweben. Beobachten Sie die 2-10 Gramm leichten Vögel, wie sie den Nektar der bunten Pflanzen mit ihrem spitzen Schnabel kosten.
Aufregend wird es bei der heute geplanten drei Kilometer langen Hängebrückentour, die über zahlreiche Brücken in verschiedenen Höhen von 12 / 50 und 170 Metern durch den sagenumwobenen Nebelwald führt. Ursache für den Nebel ist die hohe Luftfeuchtigkeit, die der Wind vom Pazifik in die Berge transportiert und den Wald an manchen Tagen in ein milchiges Wolkenkleid hüllt. Nahe Monteverde in der Nähe von Santa Elena  siedelten die Quaker um 1951, auch „Religiöse  Gemeinschaft der Freunde“ genannt. Die Gemeinschaft ist eine Abspaltung der anglikanischen Kirche in England, die sich als eine eigene Gemeinschaft etabliert hat. Einer Ihrer Grundsätze ist der Pazifismus und der Glaube daran, dass Gottes Geist und Kraft in jeder menschlichen See zu finden ist. (F)

9.Tag: Freitag / 06.04.2018: Monteverde
Heute steht eine Wanderung durch das Monteverde Cloud Forest Reserve auf dem Programm, bei dem Sie wundervolle Wasserfälle, wasserüberflutete Flüsse und übergrüne Natur genießen dürfen. Ganz bestimmt werden Sie auch den wundervollen „Quetzal“ mit seinem scharlachrotem, grünen Federkleid und der bis zu einem Meter langen Schwanzfeder entdecken, dieser zählt zu den farbenprächtigsten Vogel der mittelamerikanischen Tropen. Unser heutiges optionales DESIGNER TOURS Special kostet vielleicht etwas Überwindung, wird aber mit einem fantastischen Ausblick über- und unterhalb der Baumkronen belohnt, wenn Sie mit der Canopy Seilbahn durch die Baumwipfel schwingen. Erleben Sie das atemberaubende Gefühl mitten zwischen Flora und Fauna zu schweben. (F)

10.Tag: Samstag / 07.04.2018:  Monteverde > Guancaste
Auf geht es heute nach Guanacaste einer Region, die als besonders trocken gilt und bekannt ist für seine Viehzucht und spektakulären Stränden an der weitläufigen Küstenlinie. In der Region um die Zwillingsvulkane Tenorio & Miravakkes bieten sich beeindruckende Wander- und Abenteuerstrecken an, die Sie vor Ort fakultativ wählen können. Auf Höhe der Vulkane eröffnen sich Ihnen atemberaubende Panoramausblicke auf  die San Carlos Lowlands, den Cano Negro National Reserve, den Lake Nicaragua und Lake Arenal. (F)

11. Tag: Sonntag / 08.04.2018: Guancaste
Nach dem heutigen Frühstück gehen Sie auf die Spuren des Huetar Volkes. Sie erfahren mehr über ihre Sprache, die die ethnische Gruppe bis ins 17 Jh. zur Verbreitung ihrer Religion in andere Stämme nutzte. Kosten Sie auf dem Weg durch dieses einzigartige Regengebiet Costa Ricas die schmackhaften, exotischen Delikatessen. Probieren Sie das frisch gepflückte Obst des Farmeigenen Biogartens und den duftenden selbstgerösteten Kaffee. Sie erfahren wie das Leben in diesem empfindlichen Ökosystem funktioniert. Umgeben von Kolibris und Tukanen in der Region des Anita Regenwald Gebiets liegt der Heilkräutergarten, in dem eine Fülle an Kräutern und Früchten wachsen und für traditionelle Heilmethoden verwendet werden. Einige Arbeiter der Farm zeigen Ihnen die Zubereitung eines der beliebtesten Gerichte Mittelamerikas: Ceviche. Es kommt ursprünglich aus Peru und wird meist mit rohem Fisch, der durch Zitronen detauniert ist oder mit frischen Palmherzen zubereitet. Während weitere Portionen für alle Reiseteilnehmer vorbereitet werden. Machen Sie einen kleinen Ausflug auf dem Wagen oder zu Fuß durch die duftenden Blumenreihen, die weiten hügeligen Haine der Macadamia Gewächse und Kakaohaine.  Anschließend erwartet Sie unser DESIGNER TOURS Special:  Ein bunt gedeckter Tisch mit traditionellen Speisen, dem frisch zubereiteten Ceviche, gerösteten Palmherzen mit  frischer Macadamia,  Reis und Bohnen nach althergebrachter Zubereitungsweise, frischem Salat, Tortillas und einem schmackhaften Dessert. (F, M)

12. Tag: Montag / 09.04.2018: Guancaste > Manuel Antonio
Unser Programm führt Sie heute nach Manuel Antonio, einer der schönsten Parks des Landes. Im Norden liegen die Ausläufer des Talamanca Gebirges,  einer facettenreiche Landschaft und Kontrast zwischen Trocken-  und Feuchtgebiet. Krokodile fühlen sich im Mündungsbereich des Río Tárcoles besonders wohl und sind ein einzigartiges Erlebnis in Costa Rica. Auf einer Safari Tour entlang des mangrovengesäumten Ufers können Sie selbst das über 4 Meter lange Amerikanische Krokodil beobachten. Es gilt übrigens als das größte Raubtier des amerikanischen Kontinents. Verschiedene Leguan Arten, dem Grünen und Basilisken können Sie neben weiteren zahlreichen Vogelarten entdecken. Nach dieser aufregenden Strecke durch die faszinierende Tiervielfalt geht die Fahrt weiter nach Manuel Antonio. (F)

13. Tag: Dienstag / 10.04.2018: Manuel Antonio
Heute beginnen Sie den Tag mit einer entspannten Wanderung durch den National Park Manuel Antonio. Dieser dehnt sich auf einer Fläche von 682 Hektar aus und bietet weiße Sandstrände, Korallenriffe und Regenwaldgebiete mit zahlreichen seltenen Tierarten. Die breiten Pfade im Park eignen sich hervorragend für die Beobachtung der Tiere, wie dem Faultier, dem Weißschulterkapuziner, Mantelbrüllaffen, aber auch Leguane sind zu entdecken. Mit etwas Glück können Sie auch Nasenbären und Geoffroy-Klammeraffen oder Papageien erblicken. Durch die einzigartige Vielfalt der Flora und Fauna, bietet sich Ihnen auch noch nach der Führung die Möglichkeit, das Gebiet auf eigene Faust  kennenzulernen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht entspannen Sie an einem der weißen feinsandigen Strände mit Ausblick auf bizarre Felsformationen oder horchen Sie den bunten Vogelstimmen und tauchen ein in das grüne Dickicht. (F)

14. Tag: Freitag / 11.04.2018: Strandvergnügen in Manuel Antonio
Nach dem Frühstück steht Ihnen ein ganzer Tag zur freien Verfügung. Genießen Sie  für einen entspannten Tag am Strand oder um das hoteleigene Reservat zu entdecken. Lassen Sie die Seele baumeln und erfreuen Sie an den Annehmlichkeiten dieses zauberhaften Ortes....das nennt man Urlaub ! (F)

15. Tag: Samstag / 12.04.2018: Rückflug nach Deutschland
Auch heute steht Ihnen noch der Vormittag zur freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer nach San José, wo sich ein abschließender Stadtbummel anbiet. Ihr Reiseleiter steht Ihnen für weitere Ideen gerne zur Seite. Am frühen Abend verabschieden Sie sich von Ihren ereignisreichen Dschungelabenteuer durch das grüne Gold Costa Ricas. Ab San José fliegen wir mit IBERIA Richtung Heimat. (F)

16.Tag: Sonntag / 13.04.2018:
Am frühen Abend (Ortszeit) erreichen Sie heimischen Boden in Düsseldorf. Ende der Reise.


Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Mahlzeiten wie angegeben (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

 

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer inkl. Flug & Transfer: € 3.799,-
Rundreisepreis pro Person im Doppelzimmer ohne Flug & Transfer/ Eigenreise: € 2.615,-
Einzelzimmerzuschlag:  €    629,-
Optional: Rail & Fly der DB  in der 2.Klasse  ab/bis Ihrem Heimatbahnhof nach Düsseldorf            €      80,-

 

 

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen :
•    Fluganreise ab/bis Düsseldorf nach San Jose in der Economy Class von IBERIA inkl. Tax/Kerosion & 23kg Freigepäck
•    15-tägige Rundreise im klimatisierten Fahrzeug
•    Deutschsprachige lokale Reiseleitung sowie DESIGNER TOURS Reisebegleitung
•    13 Übernachtungen in Doppel- bzw. Einzelzimmern  in Hotels der guten Mittelklasse
•     Mahlzeiten gemäß Programm: (13 x Frühstück, 4 x Mittagessen, 5 x Abendessen)
•    Sämtliche Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten
•    Unsere DESIGNER TOURS Specials :
     o    Spezialitätenabend mit traditionellen Speisen auf der Farm der Familie Don Dago in Casona Río Fortuna
     o    Ceviche Kochdemonstration auf einer Farm des Huetar Volkes in Manuel Antonio
     o    Exklusiver Vorbereitungsabend mit landestypischen Spezialitäten im Frühjahr 2018
•    Umfassende Reiseunterlagen / Studienmappe
•    Sicherungsschein / Insolvenzversicherung

nicht eingeschlossen:
•    Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Telefongebühren, Getränke, nicht angegebene Mahlzeiten,
•    fakultative Arrangements (Atemberaubende Fahrt mit der Canopy Seilbahn ca. € 30,- und Eintritt für die  heißen Quellen von Tabacon ca. € 75,-)

 

 

 

 

 

 

ReiseLOUNGE by DESIGNER TOURS

 

Flensburger Str. 40

24376 Kappeln

Telefon: 0 46 42 - 9 25 75 15
Fax:       0 46 42 - 9 25 75 26

E-Mail:    reiselounge@designer-tours.de

Internet: www.designer-reiselounge.de

Mo. - Fr.  09:00 - 18:00 Uhr
Sa.          09:00 - 13:00 Uhr

Datenschutz  |   Impressum  |   AGBs