Cuba rund… Auf Ché‘s Spuren

 

Erleben Sie mit Designer Tours das karibische Lebensgefühl in Havanna, Trinidad und Santiago de Cuba, tauchen Sie ein in die Geschichte Kubas und folgen Sie den Spuren Che Guevaras, die sich im ganzen Land wiederfinden lassen. Bei einem Streifzug durch Havanna beobachten Sie die sympathischen Bongo-Spieler, zigarrenrauchenden alten Männer, die architektonischen Bauwerke, die der Schriftsteller Alejo Carpentier mit den Worten „zu Stein gewordene Musik“ beschreibt. Lassen Sie sich von der feurigen Lebensfreude mitreißen und Salsa Rhythmen spüren. Neben kleinen Wanderungen durch die Dschungellandschaft oder Tabakplantagen lockt zusätzlich noch ein Salsa Workshop des populären kubanischen Tanzes.
Verdiente Erholung und sagenhafte Wasserfarben erwarten Sie an der Playa Esmeralda oder während einer individuellen Verlängerung zum Beispiel im Pauschalparadies Varadero.

 

Reiseverlauf:


1.Tag: Montag / 26.11.2018: Fluganreise nach Havanna
Machen Sie es sich in Ihren Sitzen nach Havanna bequem und sehen Sie gespannt einer unvergesslichen Reise mit einer guten Mischung aus Natur, Kultur und Entspannung entgegen. Die Ankunft erfolgt am frühen Abend in Havanna und Transfer ins Hotel.

2.Tag: Dienstag / 27.11.2018: Havanna
Tauchen Sie bei einem Stadtspaziergang in das quirlige Havanna ein und bewundern die Altstadt mit ihren zahlreichen architektonischen Schmuckstücken von kubanischem Barock bis Art Déco, zwischen kopfsteingepflasterten Gassen und grünbewachsenen Plätzen und Innenhöfen. Flanieren Sie auf dem Prado, einer Prachtstraße, dessen Bau um 1770 begonnen und unter der Führung von General Miguel Tacón um 1830 abgeschlossen wurde. Als Pendant zu den Ramblas in Barcelona oder Paris erbaut, zeigt die Promenade eine prachtvolle Fassade, die mit zwei Bronzelöwen am Straßenende abschließt. Hier befindet sich das imposante Capitolio Nacional, das einst Sitz des kubanischen Kongresses war. Das im klassizistischen Stil erbaute Gebäude mit seiner 90 m hohen Kuppel, imposanten Granitblöcken, weißem Kalkstein und einer Reihe dorischer Säulen, ähnelt dem Capitol in Washington DC. Für eine kurze Zeit gehörte es zu den höchsten Gebäuden Havannas. Im Inneren befindet sich die 11 m hohe Statue „Wächterin über Tugend und Arbeit“, die komplett mit Blattgold überzogen ist. Das Revolutionsmuseums, das im ehemaligen Präsidentenpalast untergebracht ist, zeigt Ihnen interessante Einblicke in das heutige sozialistische Regime, als auch in die verschiedenen Epochen der Geschichte Kubas. Das Herz der Stadt liegt an der Malecón, der Küstenstraße, die Altstadt, Zentrum, den Stadtteil Vedado und das Villenviertel Miramar miteinander verbindet. Auf dem Bouldevard spielt sich das bunte Treiben ab: Liebespaare, Künstler, Musiker treffen sich, Fischer blicken sehnsüchtig auf das weite Meer. Über Mittag bummeln wir durch die Altstadt, wo es viele schöne Lokale und Bars gibt. Wer mag, folgt dem Reiseleiter am Abend auf einen fakultativen Besuch in die legendäre Tropicana Show. Erleben Sie heiße Rhythmen, wenig Stoff, aber viel Feder und ganz viel kubanische Lebensfreude. (F)

3.Tag: Mittwoch / 28.11.2018: Havanna > Vinales
Nach dem Frühstück verlassen wir die Hauptstadt und fahren gen Westen bis ins Tal von Vinales. Unterwegs passieren wir Pinar del Río, ein Gebiet in dem die ältesten Kaffeeplantagen der Insel liegen. Zur Zeit des Kaffeebooms um 1820 bis 1830 gab es hier über 50 Plantagen, mittlerweile sind nur noch wenige in Benutzung. Abends erreichen wir Viñales, das Herzstück der berühmten Cohiba Zigarren. Wir beziehen unsere Zimmer im schönen Hotel Los Jazmines auf einem Felsvorsprung, von wo Sie einen herrlichen Blick ins Tal von Vinales haben. Bewundern Sie eine der schönsten Naturlandschaften Kubas, die beeindruckende Felsformationen aus Kalkstein zu bieten hat. Diese Felskegel, auch Mogotes genannt, erheben sich zwischen Kiefern, Tabak-, Mais-, und Malangaspflanzen und bilden zum Teil versteckte Höhlensysteme. (F, A)

4. Tag: Donnerstag / 29.11.2018: Viñales
Bei einem Spaziergang durch das idyllische Städtchen Viñales wandeln Sie die Pinieneallee entlang, die die Hauptstraße schmückt und erkunden die ländlich koloniale Architektur, die unter Denkmalschutz gestellt wurde. Zu Fuß erreichen wir eine Plantage mit Tabakpflanzen und spazieren durch die Felder. Hierbei lassen Sie sich den Anbau der Pflanzen erklären, die auf das frühe 19. Jh. zurückgehen und seitdem weitgehend unverändert geblieben sind. Jeder Produktionsphase wird größte Aufmerksamkeit des Farmers, auch Vegueros genannt, gewidmet. Auch bei den Tabakpflanzen gibt es wie bei Weinreben gute und weniger gute Jahrgänge. So wirken sich trockene, warme Tage und kühle Nächte besonders gut auf den Geschmack aus.
Das Mittagessen genießen wir heute in einem kleinen Familienrestaurant. Später erkunden Sie die geheimnisvollen Mogotes, deren Entstehungszeit auf die Kreidezeit vor etwa 100 Millionen Jahren zurückgeht. An diesem Tag entdecken Sie eine der größten Höhlen der Karibik, die von der Verwitterung weitestgehend verschont geblieben ist. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht erkunden Sie nochmals per Fahrrad das wunderschöne Viñales-Tal oder machen einen spannenden Reiterausflug (optional) durch die grünen Felder und Plantagen. Für einen ruhigen Nachmittag bietet sich auch das Hotelambiente an, um die wundervolle Aussicht auf die beeindruckende Naturlandschaft  zu genießen und ein erfrischendes Bad im Pool zu nehmen (F, M)

5.Tag: Freitag / 30.11.2018: Vinales > Trinidad
Heute müssen wir eine relativ weite Strecke zurücklegen. Unsere nächste Tagesetappe ist 500km lang und heißt Trinidad, für Viele sicherlich ein Highlight auf dieser Reise. Am frühen Abend Ankunft in Trinidad. Das kubanische Städtchen Trinidad liegt mitten in den Bergen Escambray und wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadtgründung geht auf das Jahr 1514 zurück, in dem ein spanischer Gouverneur die Hoffnung pflegte, mit Gold reich zu werden. Über die geringen Vorkommen des Rohstoffs enttäuscht, zogen viele Triniotarios nach Mexiko weiter und Trinidad wurde zum Umschlagplatz für Waren und Sklaven. Das goldene Zeitalter, in dem prachtvolle Kolonialbauten entstanden, ist auf die Zeit des Zuckerrohrbooms zurück zu führen. Nachmittags zurück in Trinidad, wollen wir auf einer Stadtbesichtigung die zauberhafte Altstadt näher kennenlernen. Streifen Sie bei einem ausgedehnten Spaziergang durch die Straßen über Kopfsteinpflaster, auf denen klappernde Pferdekutschen vorbeiziehen und erblicken Sie die strahlend bunten Häuserfassaden auf beiden Straßenseiten. Wir besichtigen unter anderem das Museum Casa Brunnet und die berühmte Bar la Canchanchara.  (F, A)

6.Tag: Samstag / 01.12.2018: Zauberhafte Sierra Escambray
Am Vormittag entführen wir Sie auf einen Ausflug hinauf in die verwunschene Sierra del Escambray. Das Gebirge untergliedert sich in die Alturas de Trinidad und de Sancti Spíritus und zeigt eine arten- und vegetationsreiche Vielfalt. Es gilt als eines der schönsten Mittelgebirgslandschaften Kubas, an dessen Hängen Nadelbäume, Flechten und Kaffeepflanzen wachsen. Mitten in den dicht bewaldeten Hügeln liegt der Hanabanilla-See. In Topes de Collantes wechseln wir vom Bus in einen Gelände-LKW, der uns tief in den Naturpark bringen wird. Unser DESIGNER TOURS Special: In herrlicher Natur unternehmen wir eine Wanderung in die Sierra Escambray. Streifen Sie durch die grüne Wildnis zu einem kleinen charmanten Dorf, wo wir unser Mittag einnehmen. Wer mag, folgt dem Reiseleiter fakultativ zum Abendessen noch in die Casa de la Trova, wo kubanische Troubadoure das Publikum mit ihren kubanischen Klängen und Rhythmen verzaubern. (F, M)

7.Tag: Sonntag / 02.12.2018: Trinidad > Sancti Spiritus > Camagüey
Wir verlassen Trinidad und erreichen nach nur 60minütiger Fahrt das Tal der Zuckermühlen. Der Wachturm Manaca-Iznaga erinnert heute als Mahnmal an die Sklavenwirtschaft und kann von sportlichen Gästen bestiegen werden. Oben angekommen, belohnt ein schöner Ausblick auf das Tal der Zuckermühlen. In Sancti Spiritus legen wir einen Stopp ein. Die durch Zuckerrohranbau zum Reichtum erlangte Stadt ist einer der ältesten Kolonialstädte Cubas. Sie verfügt über eine Fülle architektonisch interessanter Gebäude aus der spanischen Kolonialzeit. Sancti Spiritus ist die gleichnamige Hauptstadt der Provinz Sancti Spiritus und liegt inmitten von saftigen Weiden und endlosen Zuckerrohrplantagen. Sancti Spiritus bietet viele attraktive Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen die älteste Kirche Cubas, Iglesia Parroquia del Espíritu Santo und das Puente Yayabo, Wahrzeichen der Stadt. Später setzen wir die Reise nach Camagüey fort. Die heutige Nacht verbringen wir entweder in einem recht einfachen Stadthotel oder aufgeteilt in verschiedene Casa Particulars, in Privathäusern der Stadt. (F, A)

8.Tag: Montag / 03.12.2018: Camagüey
Hier im Zentrum der Insel eröffnen sich Ihnen endlose Zuckerrohrplantagen, Weideflächen und ein Naturparadies, das noch beinahe völlig unberührt ist. Die Altstadt ist die größte Kubas und nicht wie typische lateinamerikanische Städte in einem geometrischen Grundriss angelegt, sondern labyrinthartig. So sollten die damaligen Plünderer in die Irre geführt werden. Machen Sie sich auf den Weg, um geheime Ecken, versteckte Gassen und Plätze zu entdecken. Beobachten Sie das bunte Kleinstadttreiben bei einem kühlen Mojito oder einem starkem Kaffee. Auf dem Weg durch die Stadt werden Sie die Tinajones erblicken. Das sind Tonkrüge, die früher aufgrund des Wassermangels zum Auffangen des Regenwassers genutzt wurden, die Anzahl der Tonkrüge gab Aufschluss über den Wohlstand der Bewohner, heute sind sie Wahrzeichen der Stadt. Unsere Stadtbesichtigung unternehmen wir heute in mehreren Bicitaxis, eine sehr komfortable Art die Innenstadt kennenzulernen. Außerdem besuchen wir das Projekt Camaquito, eine Hilfseinrichtung für Kinder, die hier Ballett oder Theater lernen und das seit Jahren von DESIGNER TOURS unterstützt wird. (F, A)

9.Tag: Dienstag / 04.12.2018: Camagüey > Bayamo > Santiago
Heute verlassen Sie Camagüey und fahren zunächst nach Bayamo, zweitgrößte Stadt Kubas, fort. Bayamo liegt am Fuße der Sierra Maestra. Noch heute leben an diesem Ort viele Veteranen der Revolution, die sich in den Schluchten Verstecke suchten, um den Kampf gegen die Batista-Diktatur aufzunehmen. Nach einer Stadtbesichtigung und einer stärkenden Mittagspause reisen wir weiter bis nach Santiago. Unterwegs halten wir an der heiligsten Pilgerstätte Kubas, der Basilica de Nuestra Señora del Cobre, die mit ihren drei gelben Türmen auf einem kleinen Hügel thront. Im Inneren befindet sich die Statue La Virgen, die in der Santería-Religion als die schöne Ochún und gleichzeitig die Göttin der Liebe und des Tanzes, Yuruba, verehrt wird. Durch die Lage der nahe gelegenen Kupfermine wurde die Jungfrau schnell zur Schutzheiligen der Sklaven erklärt. Viele Votivgaben können hinter dem Altar bewundert werden, darunter finden sich ein Amulett von Fidel Castros Mutter zum Schutze ihres Sohnes, Dissertationen, Haarzöpfe, Fernseher und weitere skurrile Opfergaben. Gegen Abend  erreichen wir Santiago de Cuba, die heimliche Hauptstadt. (F, M)

10. Tag: Mittwoch / 05.12.2018: Santiago
Bei einem Rundgang durch die Stadt lernen Sie die wichtigsten Viertel Santiagos kennen. Wir starten beim Parque Céspedes, der das Zentrum Santiagos bildet und erkunden in der nahen Umgebung weitere historische Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale Nuestra Señora de la Asunción, die ein besonders beeindruckendes, holzgeschnitztes Chorgestühl aus dem 19. Jh. verbirgt. Die Casa Diego Velázquez gehört zu den ältesten Kolonialbauten Lateinamerikas und ist das älteste erhaltene Haus auf Kuba. Ab 1516 war es für knapp 15 Jahre Residenz des ersten Gouverneurs der Insel. Es zeigt eine besonders interessante Außenfassade mit maurischen und gotischen Elementen. Das alte französische Viertel, das erstmals im 18. und 19. Jh. besiedelt wurde, lädt zum Verweilen ein. Auf dem Programm steht heute auch der Besuch der Festung El Morro & des Rummuseums, das nicht nur archäologische Pfunde, sondern auch kubanische Gemälde zeigt. Und was wäre Santiago ohne seinen Rhythmus? Unser DESIGNER TOURS Special: Am Nachmittag erlernen wir in einem Salsa Workshop die ersten Schritte dieses populären kubanischen Tanzes. Am Abend entführen wir Sie zur Regeneration der Kräfte in das legendäre Restaurant Dona Micaela, um mit Ihnen im Anschluss in der Casa de Artex die bekannten Größen der Musikszene Santiagos zu erleben. (F, A)

11.Tag: Donnerstag / 06.12.2018: Santiago > Holguin
Nach dem Frühstück starten wir unserer Stranderholung entgegen. Unterwegs besuchen wir Holguin, eine von herrlichen Landschaften umgeben Stadt. Faszinierende Naturgegensätze bilden der dichte Bergregenwald und die ausgedehnten Kieferwälder der vielen Parks. Unmittelbar vor den Toren der Stadt liegt der Hügel Loma de la Cruz. Wir erklimmen über eine Treppe mit mehr als 450 Stufen den Gipfel des kleinen Berges und genießen Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt und die umliegenden Naturlandschaften. Die Altstadt von Holguin bildet ein zauberhaftes Gebäudeensemble aus der Kolonialzeit. Die reich verzierten bunten Häuser sind hier in einem besseren Erhaltungszustand, als in anderen Orten der Karibikinsel. Ein Beispiel für die abweisende sowjetische Betonarchitektur bildet der Platz der Revolution im Osten der Metropole. Neben einem Denkmal für die Helden der kubanischen Unabhängigkeitskriege befindet sich an dem Platz das Mausoleum für den Freiheitskämpfer Calixto Garcia. Von Holgin ist es nicht mehr weit bis ans Meer. Die wunderschöne Playa Esmeralda erwartet uns! Zwei Nächte verbringen wir hier in einem schönen 4 Sterne All-Inclusiv Hotel direkt am Strand! (F, A)

12.Tag: Freitag / 07.12.2018: Stranderholung an der Playa Esmeralda
Weißer Sandstrand wie aus der Bacardi Werbung erwartet Sie an diesem zauberhaften Ort. Genießen Sie das Nichtstun. Strand, Sonne, Mojito, Vollpension, was braucht man mehr!? Wer Lust hat, kann am Nachmittag fakultativ noch einen Bootsausflug zum nahegelegenen Hauptriff machen, wo sich eine gute Möglichkeit zur Beobachtung der vielen Meeresbewohner bietet. Schnorchel- oder Tauchausflüge in die spektakuläre Unterwasserwelt sind möglich! (F, M, A)

13.Tag: Samstag / 08.12.2018: Auf nach Santa Clara
Gut erholt, machen wir es uns erstmal in unserem Bus gemütlich. Die 530km lange Strecke bis nach Santa Clara werden wir mit einigen Stopps zum Beine vertreten unterbrechen, ansonsten heißt es der Weg ist das Ziel. Santa Clara mit 210.000 Einwohnern ist die Hauptstadt der Provinz Villa Clara. Zentralkubas zweitgrößte Stadt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Industriestandort und beherbergt eine der namhaftesten Universitäten des Landes. Aber vor allem ist Santa Clara die Stadt von Ernesto Che Guevara. Hier gelang dem „Guerillero Heróico” am 29. Dezember 1958 mit der Entgleisung eines gepanzerten Zuges (tren blindado) der Batista-Truppen der entscheidende Sieg der Revolution: der Widerstand brach zusammen, Santa Clara wurde erobert, der Weg nach Havanna war frei und Batista floh am 1. Januar 1959. (F, A)

14. Tag: Sonntag / 09.12.2018: Santa Clara > Havanna
Am Vormittag erleben Sie im Rahmen einer Stadtbesichtigung den Charme von Che. Bekannt sind hauptsächlich die örtlichen Revolutionsgedenkstätten. Das Che-Guevara-Mausoleum im Westen der Stadt ist die letzte Ruhestätte von Che Guevara und anderen Kämpfern. Im Zentrum der Anlage steht eine massive Bronzestatue des Revolutionsführers. Das angrenzende Museo Histórico de la Revolución dokumentiert Guevaras Leben anhand von Artefakten und persönlichen Gegenständen. Gegen Mittag treten wir unsere letzte Streckenetappe nach Havanna an. Genießen Sie einen letzten Abend in dieser lebhaften Stadt. Lassen Sie sich von Ihrem Reiseleiter fakultativ auf einen kulinarischen Abschiedsabend entführen. Das „Was & Wie“ bleibt hier aber noch eine Überraschung. (F, (A)).

15. Tag: Montag / 10.12.2018: Havanna > Rückreise nach Deutschland
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie auf eigene Faust durch die Altstadt oder packen Sie in Ruhe Ihren Koffer. Wir verabschieden uns von den Gästen mit Badeverlängerung, für alle anderen beginnt nun die Rückreise. Am späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug mit SWISS in die Heimat. Blicken Sie zurück auf eine atemberaubende Reise und lassen Sie Ihre gewonnene Eindrücke Revue passieren. (F)

16. Tag: Dienstag / 11.12.2018: Ankunft in der Heimat
Ankunft am Flughafen in Deutschland und eigene Weiterreise zu Ihrem Heimatort.

 

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.
Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

 

Reisepreis pro Person im DZ (inkl. Flug & Transfer):                            

€ 3.699,-
Rundreisepreis pro Person im DZ (Eigenanreise - ohne Flug & Transfer): € 2.960,-
Einzelzimmerzuschlag €    469,-

Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen :
•    Fluganreise ab/bis Hamburg nach Havanna in der Economy Class von SWISS inkl. Flugsicherheitsgebühren/Tax & 23kg Freigepäck
•    15 tägige Rundreise im klimatisierten, landestypischen Reisebus  
•    Deutschsprachige, lokale Reiseleitung sowie ab 10 Personen mitreisende DESIGNER TOURS Begleitung
•    14 Übernachtungen in Doppel- bzw. Einzelzimmern  in Hotels der Mittelklasse
•    Mahlzeiten gemäß Programm (14 x Frühstück, 4 x Mittag, 9 x Abendessen)
•    Unsere DESIGNER TOURS Specials:
o    Salsa Workshop in Santiago de Cuba
o    Wanderung in der Sierra del Escambray mit Mittagessen
o    Exklusiver Vorbereitungsabend mit kubanischen Spezialitäten im Herbst 2018
•    Sämtliche Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten
•    Umfassende Reiseunterlagen / Studienmappe
•    Sicherungsschein / Insolvenzversicherung

Nicht eingeschlossene Leistungen:
-    Touristen Einreisekarte ( ca. € 25,- + € 10,- Handling fee)
-    fakultative Arrangements (z.B. Tropicana Show  mit Transfer ca. € 119,-, Reiten in Vinales € 30,- p.P., 1 Std. Oldtimer Rundfahrt durch Havanna € 20,- p.P.)
-    Persönliche Ausgaben (nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, Getränke…)

 

 

 

ReiseLOUNGE by DESIGNER TOURS

 

Flensburger Str. 40

24376 Kappeln

Telefon: 0 46 42 - 9 25 75 15
Fax:       0 46 42 - 9 25 75 26

E-Mail:    reiselounge@designer-tours.de

Internet: www.designer-reiselounge.de

Mo. - Fr.  09:00 - 18:00 Uhr
Sa.          09:00 - 13:00 Uhr

Datenschutz  |   Impressum  |   AGBs